BAR IRMA - 100% eventfrei

Mittwoch 16.01.2008 19:00 frei! hosted by
BAR IRMA - 100% eventfrei

BAR IRMA - 100% eventfrei

The American Nightmare (Adam Simon, USA 2000)

wer endlich mal NIGHT OF THE LIVING DEAD, LAST HOUSE ON THE LEFT, THE HILLS HAVE EYES, DAWN OF THE DEAD, SHIVERS, HALLOWEEN und all die filme, die genres wie splatter, slasher, terror begründeten, verstehen möchte, darf diese dokumentation nicht verpassen und wird am ende überrascht sein, dass diese filme voll mit politischen und gesellschaftlichen verweisen sind.

die dokumentation von adam simon beleuchtet die zeit und die
gesellschaftlichen wie politischen hintergründe in denen die zynischen horror-meisterwerke wütender und desillusionierter regisseure wie george a. romero, wes craven, tobe hooper, david cronenberg, john carpenter entstanden.

die dokumentation garantiert denjenigen, die mit dem genre horror und seinen subgenres nichts anfangen können einen neuen blick auf filme und regisseure, die zuerst verpönt bis ignoriert wurden, dann aber kultstatus erlangten und heute als die begründer der action directe im film gelten.

die ersten 5 minuten sind besonders für genre fremde interessant. hier können teilweise nur kundige den unterschied zwischen realem und fiktivem horror unterscheiden. für diejenigen, die obengenannte filme nicht kennen verschwimmen die grenzen.

zu wort kommen neben JOHN LANDIS, der in dieser dokumentation quasi das comic relief gibt, prof. carol clover (berkely university), prof. adam lowenstein (pittsburg university) und prof. tom gunnings (chicago university) und natürlich die regisseure ROMERO, CRAVEN, HOOPER, CARPENTER, CRONENBERG

TO AVOID
FAINTING
KEEP REPEATING,
its only a movie
... only a movie
... only a movie
... only a movie
... only a movie

(cs)

ps. porco rosso, am tag davor in der pmk ist mindestens genauso pflicht. luca, du kannst leinwand und beamer stehen lassen. :-)

pps. diese doku dient auch als eine art einführung auf den film das DEUTSCHE KETTENSÄGENMASSAKER (christoph schlingensief, D 1990), am 23.1. 2008 um 19.00 Uhr im Leo Kino. auch pflicht.