WIEGEDOOD

Doors 20:00
AK TBA
WIEGEDOOD | PORTRAYAL OF GUILT

WIEGEDOOD  “There’s Always Blood At The End Of The Road” focuses on the filthiest and most disgusting parts of human nature and society. It steers clear from the typical Black Metal themes and concepts, instead zoning in on the struggle we lead within, trying to overcome the fact we are all made from that same filth. Exploring places the previous trilogy didn’t even scratch the surface of, both lyrically and musically. A first hand look into pure disgust, a psychotic ride with synths, tape recorders, hot club jazz and distressing samples. A definite switch from their previous work, a dark turn into something unexpected and unwelcome.

WIEGEDOOD - bestehend aus Gilles Demolder (Gitarre), Wim Coppers (Drums) und Levy Seynaeve (Gitarre, Gesang) - haben sich mit ihrem rauen, direkten, rasend schnellen Black Metal in Metalkreisen längst einen Namen gemacht. Zugunsten eines hochenergetischen Klangerlebnisses verzichten WIEGEDOOD auf jegliche Schnörkel und Spielereien, wie es auf ihren Alben nachzuhören gibt. Diese trugen bisher immer den Titel „De Doden Hebben Het Goed“ (I-III) und erscheinen mittlerweile via Centry Media Rec. WIEGEDOOD sind Teil des Church of Ra-Kollektivs. Alle drei Mitglieder spielen auch bei OATHBREAKER, Seynaeves außerdem auch noch bei AMENRA.
Menschen mit Vergangenheitsbewusstsein erinnern sich, dass WIEGEDOOD bereits 2mal in der p.m.k (unter anderem mit WOLVES IN THE THRONE ROOM) gastierten: Von daher wissen wir, dass uns ein rasendes, wütendes, höchst-präzises Metal-Vergnügen erwartet!

PORTRAYAL OF GUILT aus Austin, Texas spielen eine furiose Mischung aus blackened Metal, Screamo/Post Hardcore und Noise Rock. Ihr Album „We Are Always Alone“ (Closed Casket Activities) war eines der Alben des Jahres 2021 und wer sie live gesehen hat, weiß, dass es sich um einen der allerbesten neueren Acts handelt.

Ultra-gepflegt und fein radikal.