Jerusalem In My Heart | VÍZ

Start 20:30
AK €15.-
Jerusalem In My Heart | VÍZ

Experimentierfreudige erwartet ein Abend voller experimenteller arabischer Musik, modularer Klangsynthese, Buzuk Spiel, analogen Visuals und immersiven Ambient-Sounds.
Bewusst mal Sounds und Arrangements eine Chance geben, die sonst im Abfalleimer der glatten Popwelt landen. Sound-Upcycling/Dumbstering sozusagen. 🙂
Jerusalem In My Heart ist ein immersives audiovisuelles Performance-Projekt, in dessen Mittelpunkt der libanesisch-kanadische Produzent/Musiker Radwan Ghazi Moumneh und die in Montréal lebende Filmemacherin Erin Weisgerber stehen.
Geleitet von Moumnehs Verschmelzung arabischer Liedtraditionen mit modernen Anwendungen von modularer Synthese und Elektronik – oft mit seinem eigenen Buzuk-Spiel, arabischem Texten und melismatischem Gesang – hat JIMH in den letzten zehn Jahren vier gefeierte Alben auf dem Montréaler Experimentallabel Constellation veröffentlicht.
JIMH ist ein sich ständig weiterentwickelndes Bemühen, eine moderne experimentelle arabische Musik zu schmieden, die mit analogem Film unter Verwendung von handgefertigten Prozessen und Live-Projektionstechniken verschmolzen wird, um multimediale Werke von intensiver interkultureller und soziopolitischer Kunstfertigkeit zu produzieren.
https://jerusaleminmyheart.com/


VÍZ ist das Soloprojekt von Réka Csiszér, eine Erforschung experimenteller Ambient-Musik und liminaler Klänge. Réka Csiszér ist eine ungarische Sängerin, Musikerin, Komponistin und Performerin aus Siebenbürgen. Sie möchte konzeptionelle, audiovisuelle Werke schaffen, die von Science-Fiction und Avantgarde-Experimenten durchdrungen sind. Ihre Kompositionen vereinen Elemente aus Soundtrack, experimenteller Musik, Avant-Pop, kosmischer, Ambient-, Klassik- und Radiokunst. Für das IOIC (Institute of Incoherent Cinematography) komponiert Csiszér Live-Scores für Stummfilme.

Supported by Nova Luce