Start

Am 22. Juli nimmt die p.m.k ihre lang erkämpfte Kulturstation mit Basisbüro und Veranstaltungsraum in den Viaduktbögen 19 – 20 in Betrieb. Damit hat Innsbruck eine neue Kunst- und Kulturadresse, die mit einem anspruchsvollen abwechslungsreichen Programm aus den verschiedensten Sparten auf sich aufmerksam machen wird.
Dreieinhalb Jahre ist es her, dass sich die Innsbrucker Kulturszene aktiv zu einer Plattform zusammengeschlossen hat, um gemeinsam ihre akute Raumnot für Präsentation und Produktion zu lösen.